Image
Image

Herzlich willkommen bei der

Waiblinger Streuobstwiesen-Börse

WN-Flyer-Streuobst

Das kennen Sie sicher auch ... ungepflegte und verwilderte Streuobstwiesen, auf denen das Obst in Mengen auf dem Boden verkommt? Schade um die leckeren Früchte. Ungefragtes Ernten ist jedoch nicht erlaubt.

Die Wiese und das Obst ist Privateigentum.

Die Waiblinger Streuobstwiesenbörse bringt Stücklesbesitzer und Obstinteressenten zusammen. Den Stücklesbesitzern ist vor allem wichtig, dass das Obst Verwendung findet und das Grundstück gepflegt wird; was die Interessenten gerne übernehmen. So ist beiden Seiten geholfen. Die Obstbaumwiese mit ihren zahlreichen Tier- und Pflanzenarten verwildert nicht, aus dem Obst wird herrlicher Apfelsaft gepresst. Und was gibt es Schöneres als mit der Familie an einem sonnigen Herbsttag Äpfel aufzulesen und dabei ein gemeinsames Picknick zu machen? Private Nutzer, junge Familien oder auch Schulklassen gehören zu den Interessenten.

Sie besitzen ein Grundstück auf Waiblinger Markung und möchten ihre Baumwiese zum Abernten, Pflegen oder Kauf zur Verfügung stellen? oder suchen Sie ein „Stückle? Dann sind Sie hier richtig.

Weitere Auskünfte:
Stadt Waiblingen
Abt. Umwelt
Tel. 07151-5001 3260
Projekt Waiblinger Apfelsaft

apfelsaft

Seit 1995 wird Waiblinger Apfelsaft ausschließlich aus Obst von Waiblinger Streuobstwiesen, mit den dazugehörigen Ortschaften Beinstein, Bittenfeld, Hegnach, Hohenacker und Neustadt hergestellt. Kernpunkte des Projektes sind die ökologischen Anbaubedingungen sowie die erhöhten Auszahlungspreise für die Obstanlieferer (Aufpreis ca. 2,50 €/dt).

Die Obstannahme findet jährlich im Herbst bei der Firma Petershans in Waiblingen-Bittenfeld statt.
Als Produkt erhält der Verbraucher einen sehr guten Apfelsaft zu einem erschwinglichen Preis.

Seit Beginn des Projektes wurden rund 2 Millionen Liter Waiblinger Apfelsaft erzeugt.

Copyright © 2012-2022 - Domberg Consulting - Alle Rechte vorbehalten

Vielen Dank an die Betreiber der Lokalen Börsen, der Werbe- und sonstigen Partner und der "Bilderlieferanten" die diesen kostenlosen Service ermöglichen. Eine Liste der Untertützer finden Sie hier.